Warenkorb
Ihr Warenkorb
ist derzeit leer
AdLuminis

LED Kompakt Rundumleuchte mit Quickfix

€ 63,90

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Bewertung:
Bestellnr.: 323952
Lieferbar ab
Lieferzeit: 3-12 Werktage (Details)
Liefergebiet: Deutschland, Österreich
Lieferzeit: aktuell 2-5 Werktage (Details)
nach Deutschland & Österreich
Artikel vorübergehend nicht bestellbar.
Warenkorb Symbol
Menge: - +

Kompakt LED Rundumleuchte mit Quickfix Befestigungsverschluss

Der Befestigungssockel besteht aus einem flexiblen Aufstecksockel, der, durch seine Neigung von bis zu 90°, Beschädigungen minimiert. Die Rundumleuchte wird immer wieder in ihre Ausgangsposition zurückgeführt. Gleichzeitig dient der Befestigungssockel als Vibrationsdämpfer.


Technische Daten:

  • Für 12V-24V Bordnetz
  • Temperaturbereich: -30°C bis +50°C
  • Niedriger Stromverbrauch durch 12 leistungsstarke LEDs à 3W
  • Geringer Verschleiß, da keine beweglichen Teile
  • Geringer Ausfall durch langlebige LED-Technik
  • Widerstandsfähiges Gehäuse in kompakter Bauform mit unverwechselbarem Design
  • Die Lichthaube ist aus besonders schlagfestem Kunststoff, Farbe gelb/orange
  • Integrierter Verpolungsschutz
  • ECE R65
  • ECE R10 Zulassung
  • Schutzklasse IP66
  • 3 Lichtfunktion, die über einen Tast-Schalter unterhalb der abnehmbaren Lichthaube ausgewählt werden können. Die gewählte Funktion bleibt auch nach mehrmaligen Ausschalten der Rundumleuchte erhalten.

Lichtfunktionen:

Einfachblitz, Doppelblitz, Rotation

Watt-Verhältnis der Lichtfunktionen:

  • Funktion 1: 18W
  • Funktion 2: 20W
  • Funktion 3: 12W
Reichweite: ca. 30 Meter

ECE R10 Elektromagnetische Verträglichkeit:

Diese Regelung gilt hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit für elektrische und elektronische Bauteile, die insbesondere für den Einbau in Fahrzeugen vorgesehen sind.

1. Störanfälligkeit am technischen Gerät

Sie erfasst die Anforderungen bezüglich der Störfestigkeit eingehender, gestrahlter und leitungsgeführter Störungen im funktionierenden Betrieb, im Zusammenhang mit anderen technischen Einrichtungen, wie zum Beispiel technische Einrichtungen in Kraftfahrzeugen. Sie dient dem Schutz des Fahrers und der Fahrgäste und allen anderen Verkehrsteilnehmern, die mit auftretenden Störungen an dem genannten technischen Gerät den Fahrer oder andere Verkehrsteilnehmer verwirren könnten.

2. Störaussendung vom technischen Gerät

Sie erfasst die Anforderungen bezüglich der Kontrolle ungewollter gestrahlter und leitungsgeführter Emissionen vom technischen Gerät ausgehend, zum Schutz des Verwendungszwecks umgebener elektrischer oder elektronischer Ausrüstungen im eigenen oder in benachbarten Fahrzeugen.


ECE R65 Straßenzulassung für Warnlicht

Gelbes Rundum- oder blinkendes Warnlicht dient der Gefahrenwarnung. Es dürfen eine oder aus Sichtbarkeitsgründen auch mehrere gelbe Warnleuchten, die ausschließlich ein ECE-R65 Prüfzeichen tragen, auf Fahrzeugen montiert und im Straßenverkehr verwendet werden.
Die Verwendung dieser Warnleuchten ist aber nur zulässig für folgende Einsätze:

  • Warnung vor Arbeits- oder Unfallstellen.
  • Warnung vor langsam fahrenden Fahrzeugen.
  • Warnung vor Fahrzeugen mit ungewöhnlicher Länge oder Breite.
  • Warnung vor Fahrzeugen mit ungewöhnlich langer oder breiter Ladung.

Alle Nutzkraftfahrzeuge, wie Baufahrzeuge, Reinigungsfahrzeuge und Fahrzeuge für die Müllbeseitigung dürfen gelbe Warnleuchten in Einsatz bringen, wenn sie nach StVZO §52 (4) Nr.1 durch eine rot-weiße Warnmarkierung gekennzeichnet sind und der Sicherheitskennzeichnung nach Normblatt DIN 30 710, Ausgabe März 1990 entsprechen.
Des Weiteren dürfen Fahrzeuge durch ein Gutachten eines Sachverständigen eine Genehmigung erhalten, gelbe Warnleuchten in Einsatz zu bringen. Hierunter fallen folgende Fahrzeuge:

  • Kraftfahrzeuge, die nach ihrer Einrichtung und Bauart dazu bestimmt sind, gewerbliche oder innerbetriebliche Pannenhilfe zu leisten
  • Kraftfahrzeuge, die nach ihrer Einrichtung und Bauart dazu bestimmt sind, übergroße und schwere Ladung zu führen
  • Kraftfahrzeuge, die aufgrund ihrer Ausrüstung als Schwertransport-Begleitfahrzeug ausgewiesen sind und anhand ihres Fahrzeugschein anerkannt sind
Andere Begleitfahrzeuge dürfen mit abnehmbaren Kennleuchten ausgerüstet sein, sofern die genehmigende Behörde die Führung der Kennleuchten vorgeschrieben hat.